Termine

  • Sa
    13
    Jan
    2018
  • Fr
    19
    Jan
    2018
  • Sa
    20
    Jan
    2018

    09-13 UhrBildungshaus Schloss St. Martin, Graz

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für PR- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von Workshops auf ihre Kommunikationsarbeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    (mehr …)

  • Sa
    27
    Jan
    2018

    09-13 UhrBrücklwirt, Niklasdorf

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für PR- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von Workshops auf ihre Kommunikationsarbeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    (mehr …)

  • Sa
    03
    Feb
    2018

    St. Martin

  • Fr
    16
    Feb
    2018

    17-19 UhrLandesfeuerwehrschule Lebring

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    (mehr …)

  • Fr
    02
    Mrz
    2018

    17-19 UhrEinsatzraum der Berg- und Naturwacht Leoben, Trofaich

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    (mehr …)

  • Sa
    10
    Mrz
    2018

    09-12 UhrJufa, Bruck an der Mur

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    (mehr …)

  • Sa
    17
    Mrz
    2018

    9-16 UhrGasthof Hubman, Pöllau bei Hartberg

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    Ziel:

    Ziel des Tages ist es, Symptome zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren, mit dem Schwerpunkt auf Erhaltung des Naturdenkmals.

    Naturdenkmäler sind für sich bereits als schützenswert und selten angesehen, sie stellen auch noch Habitate für andere, unter Umständen ebenfalls schützenswerte Tiere und Pflanzen dar. Bäume als Naturdenkmäler befinden sich jedoch manchmal im Verkehrsraum, bzw. werden aktiv von Naturfreunden aufgesucht bzw. in diversen Publikationen beworben. Diese Tatsache macht es notwendig, gerade bei Bäumen auf drohende Stand- oder Bruchversagen zu achten und den Zustand des Gehölzes richtig einzuschätzen.

    Inhalt:

    Gesetzliche Grundlagen, die häufigsten Symptome und Anzeichen vor dem Eintritt eines Bruch- oder Standversagens, Möglichkeiten der Untersuchung und Gefahrenminderung, Erhaltung von Lebensräumen. Anschließend gehts zu einer kleinen Exkursion.

    Referentin: DI Helga Zodl

    Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung unter Naturpark Akademie Steiermark, Tel. 0676 966 8378 oder kontakt@naturparkakademie.at

    Mehr Infos:


    logo_land-steiermark-naturschutz-europa-le-14-20

  • Sa
    24
    Mrz
    2018

    9-16 UhrGasthof Stegmüller / Reitingblick, Schardorf bei Trofaiach

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    Ziel:

    Ziel des Tages ist es, Symptome zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren, mit dem Schwerpunkt auf Erhaltung des Naturdenkmals.

    Naturdenkmäler sind für sich bereits als schützenswert und selten angesehen, sie stellen auch noch Habitate für andere, unter Umständen ebenfalls schützenswerte Tiere und Pflanzen dar. Bäume als Naturdenkmäler befinden sich jedoch manchmal im Verkehrsraum, bzw. werden aktiv von Naturfreunden aufgesucht bzw. in diversen Publikationen beworben. Diese Tatsache macht es notwendig, gerade bei Bäumen auf drohende Stand- oder Bruchversagen zu achten und den Zustand des Gehölzes richtig einzuschätzen.

    Inhalt:

    Gesetzliche Grundlagen, die häufigsten Symptome und Anzeichen vor dem Eintritt eines Bruch- oder Standversagens, Möglichkeiten der Untersuchung und Gefahrenminderung, Erhaltung von Lebensräumen. Anschließend gehts zu einer kleinen Exkursion.

    Referentin: DI Helga Zodl

    Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung unter Naturpark Akademie Steiermark, Tel. 0676 966 8378 oder kontakt@naturparkakademie.at

    Mehr Infos:


    logo_land-steiermark-naturschutz-europa-le-14-20

  • Sa
    07
    Apr
    2018

    09-12 UhrNaturparkzentrum Grottenhof, Kaindorf

    Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht "Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung- und -sicherung" werden Multiplikatoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Steiermärkische Berg- und Naturwacht vorbereitet.

    (mehr …)