Steiermärkische Berg- und Naturwacht

Aufklären – Pflegen – Überwachen

Artenschutz durch angepasste Lebensraumbewirtschaftung im Grasland

Wann:
23. August 2019
14:00 - 18:00 Uhr
Wo:
8492 Halbenrain

Seminar mit Exkursion für Bildungsmultiplikatoren

Im Steiermärkischen Naturschutzgesetz ist der Artenschutz geregelt. Artenschutz im Offenland auf Wiese und Weide funktioniert aber nur durch eine an die lokale Situation angepasste Nutzung und Pflege des Graslandes. 

Ziel: Kenntnis und Verstehen ökologischer Zusammenhänge in Wiesen und Weiden. Selbstständiges Ableiten der standortangepassten Nutzungsformen von GraslandLebensräumen 
 Inhalt: Von jeder Pflanzenart im Grasland leben im Schnitt zehn Tierarten und die Artenvielfalt einer Wiese steht oft in direktem Zusammenhang mit der Nutzungsform der Fläche. 

Voraussetzungen: botanische Grundkenntnisse, Grundwissen in der Erkennung von Pflanzenarten inkl. Gräsern, Interesse an der Weitervermittlung des erworbenen Wissens (zumindest) innerhalb der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht.

Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung unter Naturschutz Akademie Steiermark, Tel. 0676 966 8378 oder kontakt@naturschutzakademie.com entgegen. 
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Fritz Stockreiter Steierm. Berg- und Naturwacht 
 

4. August 2019

« Status "Moor" im Naturschutzgesetz 2017 - Seminar - Bergmesse am Hochanger »