Steiermärkische Berg- und Naturwacht

Aufklären – Pflegen – Überwachen

Invasive Neophyten – bewusstseinsbildende Maßnahmen in der Steiermark

Start: 2017-03-01

Ende: 2018-08-31

Die Steiermärkische Berg- und Naturwacht beschäftigt sich seit 2008 mit dem Themenkreis invasiver Neophyten und führt jährlich gemeinsam mit dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 13 Umwelt und Raumordnung, Referat Naturschutz, zahlreiche bewusstseinsbildenen Aktionen wie den Aktionstag zur Bekämpfung invasiver Neophyten, durch. Für 2017 und 2018 ist geplant auch Schulen verstärkt einzubinden, um vorallem auf die gesundheitsschädigenden Arten wie z.B. den Riesen – Bärenklau hinzuweisen. Im Rahmen von Vorträgen und Exkursionen werden den SchülerInnen invasive Arten vorgestellt, auf deren Auswirkungen hingewiesen und Bekämpfungsmaßnahmen vorgestellt.

Die Veranstaltung ist vom Landesschulrat für Steiermark per Verordnung vom 12. März 2018 zur schulbezogenen Veranstaltung erklärt worden.

Ziel: Bewusstsein für den Themenkreis ”Invasive Neophyten – Handeln macht Sinn” schaffen.

Maßnahmen:

Ausrichtung einer Aktionswoche 2017 und 2018 zur Bekämpfung invasiver Neophyten mit Steirischen SchülerInnen.

Medienkooperation mit der ”Woche”. Im Rahmen einer 4-teiligen Serie zum Themenkreis Invasive Neophyten, werden die Problematik und Konsequenzen deren rascher Ausbreitung aufgezeigt, sowie erfolgreiche Bekämpfungs­maßnahmen vorgestellt.

19. September 2018

Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung der Organtätigkeit der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht »