Landestag, olé!

landetag-2018-berg-und-naturwacht-steiermark-landesleiter-landesvorstand-378A1817

Beim Landestag der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht am 5. Mai 2018 in Feldkirchen wurde als Landesleiter Heinz Pretterhofer wiedergewählt. In den Landesvorstand wurden neu Klaus-Emmerich Herzmaier (Bezirksleiter Liezen) sowie Fritz Stockreiter, Josef Riegler und Kurt Kemeter (nicht am Bild) gewählt. 

Die Berg- und Naturwacht in der Steiermark besteht aus 146 Ortseinsatzstellen. Nach dem Motto: Aufklären, pflegen und überwachten  engagieren sich in dieser Körperschaft öffentlichen Rechts 2.146 Frauen und Männer ehrenamtlich. Eine eindrucksvolle Bilanz präsentierte Landesleiter Heinz Pretterhofer beim diesjährigen Landestag in Feldkirchen:

  • 118.913 ehrenamtliche Stunden waren die steirischen Berg-und Naturwächter im Einsatz
  • 167 Mahnungen wurden an Umweltsünder ausgesprochen, 97 Mal wurde eine Anzeige bei der Behörde erstattet insbesondere beim Gewässerschutz.
  • Weltpremiere heuer beim länderübergreifenden mit der Gemeinde Šentilj, die beiden Seiten der Mur wurden im Rahmen des Steirischen Frühjahrsputz gereinigt.
  • Neues Projekt startet: die Anzahl heimischer Amphibien und Reptilien, die weltweit zu den am stärksten gefährdeten Tierarten wird erhoben.

landetag-2018-berg-und-naturwacht-steiermark-landesleiter-heinz-pretterhofer-wilhelm-himmel

Der „pensionierte“ Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Wilhelm Himmel wurde vom Landestag zum Ehrenmitglied ernannt. Landesleiter Heinz Pretterhofer überreichte Diensthemd und Ehrenurkunde.

landestag-2018-berg-und-naturwacht-steiermark-landesleiter-heinz-pretterhofer-gerhard-huber

Nach 40 Jahren an der Spitze der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht wurde Landesleiter-Stellvertreter Gerhard Huber verabschiedet. Gleichzeitig dankte man auch seiner Frau für den langjährigen Verzicht ;-).

landestag-berg-und-naturwacht-steiermark-heinz-pretterhofer-huber


Alle Bilder zum Durchklicken:
Landestag 2018


Fotos: Enrico Radaelli, Berg- und Naturwacht Media-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.