Das war unser Bezirkstag in Deutschlandsberg

berg-und-naturwacht_deutschlandsberg-bezirkstag

Der diesjährige Bezirkstag der Berg- und Naturwacht Deutschlandsberg fand im Gasthof Messner in Soboth statt. Bezirksleiter Martin Povoden hielt Rückschau über das abgelaufene Einsatzjahr 2017.

Mehr als 80 Berg- und Naturwächter aus dem Bezirk Deutschlandsberg sowie zahlreiche Ehrgäste, darunter Bezirkshauptmann Hemut Theobald Müller, Bezirksjägermeister Hannes Krinner, Polizei-Chefinspektor Karl Sungi, BuNW-Landesleiter stv Gerhard Huber, Bergrettungseinsatzleiter Karl Fauland sowie der Obmann-Stv. des Steiermärkischen Bauernbundes Ing. Max Habisch folgten der Einladung des Bezirksleiters. 

5000 Stunden, 30.000 Kilometer

Bezirksleiter Povoden gab einen umfassenden Überblick über das im abgelaufenen Jahr und präsentierte das Arbeitsprogramm für das Jahr 2018. Durchaus beeindruckend, was die Berg- und Naturwächter im abgelaufenen Jahr leisteten: So wurden im Jahr 2017 für Aus- und Weiterbildung sowie Einsatz- und organisatorische Tätigkeiten mehr als 5000 Stunden unentgeltlich geleistet und dabei annähernd 30.000 km zurückgelegt.


Foto: Berg- und Naturwacht Deutschlandsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.