Steiermärkische Berg- und Naturwacht

Aufklären – Pflegen – Überwachen

GeoDorf Gams: Spezialexkursion für Berg- und NaturwächterInnen

15 Berg- und NaturwächterInnen aus dem Mürztal, Murtal, Ennstal und Salzkammergut erlebten mit Herbert Traisch eine spannende Exkursion im GeoDorf Gams. Besucht wurden die Naturdenkmale Nothklamm und Pitzengraben. Ehemalige Muschelriffe, würmeiszeitliche Terrassen und Sandsteinablagerungen sowie bedeutende Fossilienfunde konnten vor Ort bewundert werden.
 

Für interessierte Bergwächter gab es Ende Oktober eine Spezialexkursion im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen: "Schutz von Mineralien, Fossilien und Geotope als Naturdenkmale im Naturschutzgesetz 2017". So konnten sich die 15 Teilnehmer aus dem Mürztal, Murtal, Ennstal, Salzkammergut sowie der Ortsstelle Gams ausführlich über Erläuterungen zum Schutz der Mineralien und Fossilien sowie geologischer Grundkenntnisse informieren. Herbert Traisch führte in bewährter Weise durch die Naturdenkmale Nothklamm und Pitzengraben. Ehemalige Muschelriffe, würmeiszeitliche Terrassen und Sandsteinablagerungen sowie bedeutende Fossilienfunde konnten bewundert werden. Somit konnte bei den teilnehmenden Bergwächtern das Bewusstsein bei einem nicht alltäglichen aber doch nicht unwesentlichen Thema gesteigert werden. Das GeoDorf Gams ist aufgrund seiner geologischen Fund bekannt und wissenschaftlich bedeutend. Unter anderem wurde dadurch der Naturpark Steirische Eisenwurzen als UNESCO Global Geopark anerkannt. Eine hohe Auszeichnung, welche die Region auf eine selbe Ebene hebt wie UNESCO Kultur- oder Naturerbestätten (zB Grazer Altstadt oder die Wachau in Niederösterreich).

Text: Oliver Gulas, Foto: Herbert Traisch

13. November 2018

« Alles neu rund um die Ochsenwaldhütte - Aktionsprogramm: Ausbringungsverbot von Gülle »