Steiermärkische Berg- und Naturwacht

Aufklären – Pflegen – Überwachen

Ausbildungsoffensive - Schulungsfilme

Die Schulungsfilme im Zuge des Projektes "Maßnahmen zur Qualtitätsentwicklung und -sicherung der Organtätigkeit" sind auf der 

Homepage der Stmk. Berg-und Naturwacht unter >  Unterlagen  > Ausbildungsunterlagen > zu sehen bzw. downloadbar.

19. März 2019
Bildungsmultiplikatoren jetzt anfordern und buchen!

Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht stehen Bildungsmultiplikatoren bereit. Bei Workshops werden von den Bildungsmultiplikatoren die Berg- und NaturwächterInnen für ihre ehrenamtliche Arbeit vorbereitet. Jetzt anfordern und buchen! Für folgende …

21. Dezember 2017
GIS-Bildungsmultiplikatoren sind bereit

GIS ist für die Berg- und NaturwächterInnen eine wichtige Arbeitsgrundlage. Das Geografische Informationssystem ist eine digitale Landkarte mit besonderen Details. Hier findet der Berg- und Naturwächter alle Grundlagen für seine Organtätigkeit. Früher wurden Pläne und Karten geschleppt, jetzt ist …

25. November 2017
Biber-Monitoring für die Steiermark

Im Rahmen des Projekt LE 14-20, unterstützt vom Land Steiermark und in Zusammenarbeit mit dem ÖKO-Team bilden wir derzeit ausgewählte Berg- und NaturwächterInnen zu Biber-Experten aus. Am 4.11.2017 gab es im Rüsthaus der Stadtfeuerwehr Leibnitz den Auftakt des Projekts. Beim steiermarkweite…

4. November 2017
Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung der Organtätigkeit der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht

Projektbeginn: 01.06.2017 Projektende: 31.05.2020 Ziel: Verbessertes Angebot an Fortbildungsveranstaltungen in den Orts- und Bezirksstellen Maßnahmen: Erstellung von 15 Schulungsvideos mit 3 – 5 min Dauer, in denen die wichtigsten Fragestellungen der Organtätigkeit …

1. Juni 2017

Revision Steirischer Naturschutzgebiete Abs. 3 Z 3 Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Laufzeit: 1. Jänner 2019 – 31.12.2020

Projektinhalte:

  • Erhebung von Pflanzen- und Tierarten in 12 Naturschutzgebieten ehem. lit.c
    • Gespräche mit zuständigen Berg- und NaturwächterInnen, Fachexperten
  • Gebietsbegehungen und Schulungen zu den vorkommenden Schutzgütern mit Berg- und NaturwächterInnen
    • Beobachtungsaufträge als Monitoring
  • Maßnahmenentwicklung
    • Welche Maßnahmen sind zur Erhaltung des Naturschutzgebietes erforderlich
  • Bewusstseinsbildende Maßnahmen
    • Das Ergebniss wird in Form einer Broschüre veröffentlicht

Projektleitung und Kontakt:       Dr. Gabriele Leitner

10. März 2019
Überwachung und Management Steirischer Schutzgebiete und ausgewählter Biotope

Laufzeit: 1. Jänner 2019 – 31.12.2020

Projektinhalte:

  • Biotoppflegemaßnahmen – derzeit ca. 56 ha
    • Mahd, Schwenden
    • Bekämpfung invasiver Neophyten
  • Teilnahme am Projekt noch möglich
  • Überwachung der Naturschutzgebiete
    • 14 Exkursionen
    • Weiterbildungsmaßnahmen
  • Öffentlichkeitsarbeit und bewusstseinsbildende Maßnahmen
    • Aktionswochen zur Bekämpfung invasiver Neophyten
      • Vorträge mit Schwerpunkt „Neobiota“ in Gemeinden, bei Veranstaltungen
      • Umsetzung der EU-VO 1143/2014
      • Weiterbildungsmaßnahmen
    • Bewusstseinsbildende Maßnahmen in Steirischen Schulen – Schwerpunkt invasive Neobiota
  • Ausbildung zu Baumkontrolloren als Multiplikatoren und Ansprechpersonen für die Bezirksverwaltungsbehörde
    • 10 Module (5/Jahr)

Projektleitung und Kontakt:       Dr. Gabriele Leitner

10. März 2019